Superfood Chia Samen – so schmeckts allen!

Eingetragen bei: Blog | 0

Vor kurzem habe ich Chia Samen für mich entdeckt. Gehört hatte ich schon viel darüber, aber selber gekauft und ausprobiert noch nicht. Nachdem ich die Seite chia-samen.info entdeckte und sah was diese Samen wirklich für ein sogenanntes “ Superfood“ sind, wollte ich mich selber davon überzeugen.

Die kleinen, schwarzen und unscheinbaren Samen sind einfach unglaublich! Im Moment mache ich meist ein Frühstück oder ein Dessert daraus. Anfangs fanden die Kinder das sehe aus wie Froschlaich aber der Geschmack überzeugte. Ausserdem ist es so einfach sich einen Chiapudding zu machen – das kann wirklich jedes Kind.

Warum die Samen so extrem gesund sind, könnt ihr auf der oben genannten Seite nachlesen. Hier nur ein ganz kleiner Auszug davon: Chia Samen enthalten 10 Mal mehr Omega-3 als Lachs, 9 Mal mehr Antioxidantien als Orangen, 4 Mal mehr Eisen als Spinat, 5 Mal mehr Calcium als Vollmilch, 15 Mal mehr Magnesium als Brokkoli und 4 Mal mehr Ballaststoffe als Leinsaat. Und das ist noch nicht alles! Es lohnt sich wirklich die Dinger genauer unter die Lupe zu nehmen.

 

Hier zeige ich euch wie ich ein ganz schnelles und leckeres Frühstück vorbereite. Genaue Mengenangaben gibts wie meistens nicht bei mir – ist alles so über den Daumen gepeilt.

Einfach etwas Haferflocken und etwa 2 Esslöffel Chiasamen in ein Glas geben, mit Milch (auch mit Mandelmilch, Kokosmilch, etc möglich) auffüllen und nach belieben süssen (mit Honig, Agavendicksaft, Xylit, Ahornsirup etc.). So könnte das ganze schon über Nacht in den Kühlschrank. Ich gebe gerne noch ein bisschen Vanille dazu und entweder am Abend schon gefrorene Früchte oder am Morgen dann frische Früchte.

Scheckt toll und macht laaaaange satt! Da brauche ich gar kein Znüni mehr:)

Was auch mega fein ist, ist ein Schoggipudding aus den Samen. Hier ein feines und sehr anpassungsfähiges Rezept von minimalistbaker.com welches ich oft mache (in Englisch).

 

 

 

Kennt ihr Chia Samen schon? Was macht ihr so damit?

Hinterlasse einen Kommentar